Startseite Navigation Inhalt Kontakt Sitemap
Wer könnte mehr für die Sicherheit Ihrer Programme tun als die Hersteller all Ihrer Programme? Pflegen und versorgen Sie Ihre Programme und Apps regelmässig mit den neusten Updates. Damit sind Sie auf der sicheren Seite.

 

Wichtige Merkpunkte
  • Aktivieren Sie die automatische Updatefunktion für alle installierten Programme und Apps – insbesondere Betriebssystem, Virenschutzprogramm, Firewall, Browser inkl. Plug-ins undProgramme zum Betrachten von Dokumenten.
  • Laden Sie Programme, Apps und deren Updates immer von der Herstellerseite und nicht von Drittanbietern herunter.
  • Verwenden Sie für den Zugang ins Internet jeweils nur die aktuellste Version des Browsers.

 

Mit Updates alle Programme aktualisiert

 

Veraltete Programme weisen meist Sicherheitslücken auf und vereinfachen es einem Angreifer, ein Gerät unter seine Kontrolle zu bringen. Softwarehersteller korrigieren solche Sicherheitslücken und stellen die Korrekturen als Programmaktualisierungen zur Verfügung.

 

So gehen Sie vor

Die gängigen Browser wie Internet Explorer, Firefox, Chrome oder Safari verfügen zumindest unter Windows über automatische Updatefunktionen, welche sich in der Regel im Hilfe-Menu aktivieren lassen. Moderne Browser erkennen zudem automatisiert unsichere Internetseiten und warnen den Benutzer, wenn er eine solche Seite aufrufen will. Auch das Virenschutzprogramm, das Betriebssystem und sämtliche weiteren installierten Programme und Apps (wie z. B. Adobe Acrobat Reader, Adobe Flash Player, Java etc.) müssen immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Das lässt sich meist leicht bewerkstelligen und verursacht nur wenig Aufwand: Aktiviert man die jeweilige automatische Updatefunktion, suchen die Programme oder das Betriebssystem regelmässig nach den neusten Aktualisierungen und installieren diese oft selbständig.

 

Windows

Wie Sie Windows Update in den verschiedenen Versionen von Windows aktivieren, zeigen Ihnen folgende Demonstrationsfilme:

Windows 8
Demonstrationsfilm: Aktivierung Windows Update in Windows 8
Windows 7
Demonstrationsfilm: Aktivierung Windows Update in Windows 7

 

Windows 10

In Windows 10 sind die Windows Updates standardmässig aktiviert und können nicht einfach so deaktiviert werden. Für Sie heisst das, dass Sie gar nichts tun müssen, weil die Updates automatisch heruntergeladen und installiert werden, sobald sie verfügbar sind.

Hin und wieder muss Ihr Computer neu gestartet werden, um die Installation der Updates abzuschliessen. Gehen Sie wie folgt vor, um zu verhindern, dass dies zu einem ungünstigen Zeitpunkt automatisch passiert.

Öffnen Sie das Startmenü (Schaltfläche «Start») und klicken Sie dann auf «Einstellungen», «Update und Sicherheit», «Windows Update» und auf «Erweiterte Optionen». Wählen Sie im Dropdownmenü unter «Installationsmethode für Updates auswählen» die von Ihnen gewünschte Option aus:

  • Neustart planen
  • Automatisch neu starten

 

Windows XP, Windows Vista und Office 2007 – End of life

Windows XP, Windows Vista und Office 2007 sollten nicht mehr eingesetzt werden, da Microsoft den Support eingestellt hat. D. h. es werden keine Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt, die Ihren Computer vor Viren, Würmern, Trojanern und anderer Schadsoftware schützen.

Lebenszyklus von Windows:
https://support.microsoft.com/de-ch/help/13853/windows-lifecycle-fact-sheet

Mac

Seit Mac OS X Mountain Lion (10.8) werden die Updates über den Mac App Store statt über die Softwareaktualisierung bereitgestellt. Die automatische Softwareaktualisierung ist standardmässig eingeschaltet. Zusätzlich zu den Standardeinstellungen sollten Sie die Checkbox «App-Updates installieren» aktivieren. Klicken Sie dazu unter dem Menü «Apple» auf «Systemeinstellungen…» und dann auf «App Store».

 

Korrekt konfigurierte Softwareaktualisierung (macOS Sierra 10.12)

 

Verfügbare Updates werden auf dem App Store-Symbol im Dock mit der Anzahl der verfügbaren Software-Updates angezeigt. Mit einem Klick darauf öffnet sich der App Store und die Updates können installiert werden.

 

In diesem Beispiel ist im Mac App Store eine Aktualisierung vorhanden

 

Alternativ klicken Sie im Menü «Apple» auf «App Store …», um im Mac App Store alle verfügbaren Software-Updates für macOS und Apps aus dem App Store anzeigen zu lassen.

Bei Programmen, welche nicht aus dem Mac App Store stammen, finden Sie Informationen zu Updates auf den jeweiligen Webseiten der Hersteller. Oft gibt es im Programm selbst einen Menüpunkt «nach Updates suchen» oder das Programm sucht beim Starten selbstständig nach Updates.

Smartphone und Tablet

Die meisten Smartphone-Betriebssysteme informieren die Benutzer, sobald ein System-Update verfügbar ist. Prüfen Sie in den Systemeinstellungen unter Software-Update, Handyupdate oder ähnliches, ob die automatische Update-Funktion verfügbar und aktiviert ist. Die installierten Apps können in der Regel über den Store aktualisiert werden. Je nach Betriebssystem lassen sich alle oder ausgewählte Apps sogar vollkommen automatisiert aktualisieren. Achten Sie darauf, dass Sie sowohl das Betriebssystem als auch die installierten Apps zeitnah aktualisieren.

 


Spielen Sie unser Memory zum Schritt «4 - vorbeugen»


 

 

Aargauische KantonalbankBaloise Bank SoBaBanca del Ceresio SABanca del SempioneBancaStatoBank CoopBank LinthBanque CIC (Suisse)Basellandschaftliche KantonalbankBasler KantonalbankFreiburger KantonalbankBanque Cantonale du JuraBanque Cantonale NeuchâteloiseBanque Cantonale VaudoiseBerner KantonalbankBanca Popolare di Sondrio (SUISSE)cash zweiplusClientisCornèr Bank AGGlarner KantonalbankGraubündner KantonalbankHypothekarbank LenzburgJulius BärLiechtensteinische Landesbank AGLuzerner KantonalbankMigros BankNidwaldner KantonalbankObwaldner KantonalbankPiguet GallandPostFinanceSchaffhauser KantonalbankSchwyzer KantonalbankTriba Partner Bank AGUBSUrner KantonalbankValiant Bank AGVontobel AGVP BankWalliser KantonalbankZuger KantonalbankZürcher Kantonalbank